Tag 183 – Probier’s mal mit Gemütlichkeit…

Veröffentlicht auf von Tessa Amandine

http://1.bp.blogspot.com/-wHuwx6O2FOs/Thv1yVDR6zI/AAAAAAAAAw8/Nyipi_bCkfE/s1600/183-02.jpg

 

 

11. Juli 2011 – Hamburg, 23°C, veröffentlicht: 12. Juli 2011

 

 

Bonjour!


Heute musste ich ein bequemes Outfit wählen, weil ich befürchten musste, stundenlang auf dem harten Fußboden im Hamburger Oberlandesgericht an eine Wand gelehnt zu sitzen. Es war nämlich heute die Anmeldung zum Staatsexamen angesagt. Da muss man (und hunderte andere Studenten, die am gleichen Prüfungstermin teilnehmen wollen - eine lange Warteschlange also) beim Amt, welches sich in dem Gerichtsgebäude befindet, persönlich vortanzen und alle seine Unterlagen zeigen, damit man 10 Wochen später 6 fünfstündige Klausuren innerhalb von 10 Tagen schreiben darf. Ein Traum-Tag also!


Was ich an diesem Tag trage? Ich dachte mir, ich greife nach langer Zeit mal wieder zu der beigen Chinohose (H&M). Die ist sehr bequem. Der Schnitt ist zwar nicht ganz trendy (ich habe die Hose im Jahr 2008 gekauft – da gab es diesen Chinohosen-Stil mit dem eng zulaufenden Bein noch nicht), aber die Hose hat ihren Zweck heute wirklich erfüllt. Daher bin ich ganz froh, dass ich sie habe. Obwohl ich heute Morgen eigentlich fest der Überzeugung war, dass ich sie nach diesem Tag wegen der Passform unbedingt aussortieren muss.


Dazu habe ich ein rotes Top von Massimo Dutti gewählt. Farblich passend trage ich Pumps von Vagabond – auch wenn es wenig innovativ ist, nach gestern heute auch schon wieder rote Schuhe zu tragen (es ist ja zumindest nicht das gleich Paar Schuhe!).

 

http://2.bp.blogspot.com/-dyyi3kJm-Qs/Thv10w3qNPI/AAAAAAAAAxA/O5IWiiPYbV0/s1600/183-03.jpg


Ich wusste einfach nicht, welchen Gürtel ich tragen soll. Einen perfekten habe ich nicht gefunden, alle erschienen mir farblich „too much“. Da ich die Gürtelschlaufen der Hose aber nicht ganz ungeschmückt lassen wollte, habe ich heute – erneut wenig Innovation – zur gleichen Blumenbrosche wie gestern gegriffen und sie an einer Gürtelschlaufe befestigt. Das verschönert den hässlichen Anblickt der Bundpartie der Hose!


Schließlich habe ich noch mein schwarze Lederjacke (Virmani) angezogen und meine Unterlagen in der schwarzen Longchamp-Tasche verstaut. Es ist zwar keine besondere Tasche, aber immer noch am besten für Papierkram geeignet. Verschönert habe ich sie mit einem bunten Hermès Tuch.

 

http://1.bp.blogspot.com/-QkrOmehcxq4/Thv12KgXUEI/AAAAAAAAAxE/qbbgegVinrs/s1600/183-04.jpg

 

Auf die Nase kam meine Spiegel-Sonnenbrille im Wayfarer-Schnitt, die natürlich auch den Blitz der Kamera spiegelt – da hätte ich auch vorher drauf kommen können… Aber man lernt ja nie aus :-)

 

A propos Lernen: Zu meiner Schreibtischarbeit stecke ich mir die Haare immer hoch. Neuerdings benutze ich dazu eine hölzerne Haarnadel (keine Spange!), die vom anderen Ende der Welt kommt (hat ein Bekannter aus Neukaledonien mitgebracht). Mit einem Griff ist alles fest zusammen gebunden (ohne dass man in den Spiegel schauen muss) – so einfach und schnell! Das hat mich echt fasziniert. Ihr merkt schon: Ich erfreue mich immer mehr an solch „kleinen“ Dingen.

 Das Ergebnis sieht dann so aus: Schlechte Laune beim Lernen, aber die Haare sitzen...

 

http://2.bp.blogspot.com/-w2Fpql1WWLs/Thv1v7wVVaI/AAAAAAAAAw4/TCdAPzPbBlY/s1600/183-01.jpg

 

Weitere Outfits mit der Hose:

Tag 84, Tag 109

 

http://2.bp.blogspot.com/-QcdCypadgbc/Thv14VNx8II/AAAAAAAAAxI/nZaFroemqts/s1600/183-05.jpg

Bis morgen!

Veröffentlicht in Casual

Kommentiere diesen Post

Miss Beautiful ♥ 07/12/2011 22:30



Gefällt mir :)



Francoise 07/12/2011 13:24



J'aime la mauvaise humeur !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!